Impotenz – was ist Ihre Frau?

Impotenz – was ist Ihre Frau?

Impotenz - Changelogs.dePotenzstörungen werden von vielen Faktoren verursacht. Das bedeutet, dass auch verschiedene medizinische Behandlungen behilflich sind. Eines kann man sicher sein – eine Potenzstörung bedeutet, dass man zum Arzt gehen soll. Erst nach genauen Untersuchungen lässt sich eindeutig feststellen, welche Methode gut ist. Derzeit gibt es tatsächlich viele Therapieoptionen für Männer mit Impotenz. Es geht zum Beispiel um Medikamente, Penisprothese, psychologische Verfahren, Vakuumpumpen usw. In der Regel werden pharmakologische Mittel verschrieben. In erster Linie geht es um die sog. PDE-5-Hemmer. Zu dieser Gruppe der Mittel gehört auch das weltbekannte Viagra. Die Wirkstoffe führen dazu, dass sich die Muskulatur vom Penis entspannt. Die Schwellkörper füllen sichschneller mit Blut. Auf diese Weise kommt es zu einer Erektion. Was wichtig ist, derartige Medikamente sind nur wirksam, falls der Mann erotisch erregt ist. Pillen, die zur Gruppe von den PDE-5-Hemmern gehört, beinhalten effektive Wirkstoffe, zum Beispiel Sildenafil oder Tadalafil.